Trinklernbecher

Ratgeber & Vergleich

bayboo.de >> Ratgeber für Klein & Groß

Der Umstieg von der Flasche zum Becher ist für die Kleinen nicht ganz einfach. Es verlangt einiges von ihnen ab. Allerdings kannst du als Elternteil deinem Kind unter die Arme greifen. 

Für eine schnelle Lernphase empfehlen sich sogenannte Trinklernbecher. Dabei handelt es sich um spezielle Kinderbecher, welche das richtige Trinken beibringen sollen. Erhältlich sind sie in unterschiedlichen Größen und Ausführungen. Vom Trinkrand bis hin zum Schnabel oder Strohhalm ist alles vertreten.

Worauf genau du beim Kauf achten solltest, wird dir der folgende Artikel zeigen. Außerdem bekommst du weitere Tipps & Tricks rund um das Thema Trinklernflasche. Weiterlesen lohnt sich!

Zusammenfassung:
  • Divider
    Eine Trinklernflasche hilft bei der Erziehung und erleichtert Müttern den Übergang vom Stillen zur Flasche.
  • Divider
    Erhältlich ist die Baby Trinkflasche in unterschiedlichen Ausführungen. Modelle mit Schnabel, Trinkrand oder Strohhalm sind keine Seltenheit.
  • Divider
    Kinderbecher sind gut abgedichtet, sodass die Getränke nicht ausgeschüttet werden können. Doppelgriffe erleichtern das Trinken.

Vergleich

Die Suche nach einem passenden Trinklernbecher ist nicht immer ganz einfach. Solltest du dir bei deiner Auswahl noch unsicher sein, macht es Sinn mehrere Produkte miteinander zu vergleichen.

Die folgende Tabelle kann dir dabei sicher helfen:

Allgemeines

In den folgenden Abschnitten erfährst du alles Wichtige rund um das Thema Trinklernflasche. Dazu gehören Funktionsweise, Arten, Preise und vieles mehr.

Weitere Fragen & Antworten findest du im FAQ.

Was ist ein Trinklernbecher?

Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, an dem du als Mutter dein Kind nicht mehr stillen kannst. Selbst das Füttern mit einer Flasche wird später nicht mehr ausreichen.

Und genau hier kommt die Baby Trinkflasche ins Spiel. Beim Trinklernbecher für Kinder handelt es sich um eine besondere Art von Babyflasche

Dank ihrer großen Öffnung haben es die Kleinen leichter aus dem Behälter zu trinken. Eine extra Verdichtung verhindert, dass der Kinderbecher ausläuft. Vor allem beim Spielen kann es schnell passieren, dass Gegenstände in der näheren Umgebung umgeworfen werden.

Optisch ähnelt die Baby Trinkflasche einer Tasse oder einem Becher. Vor der Nutzung eines echten Glases sind sie definitiv die bessere Wahl. Zusammengefasst zeichnen sich Kinderbecher durch folgende Besonderheiten aus:

Wegen der guten Verdichtung kann die Trinklernflasche auch für unterwegs genutzt werden. Ihre stabile Bauweise macht die Flasche fast unzerstörbar. Etwas später werden noch auf die verschiedenen Arten eines Trinklernbechers eingegangen.

Das Hauptziel einer jeden Baby Trinkflasche ist das Erlernen der richtigen Haltung. Kleinkinder können dadurch einen ersten Lerneffekt erzielen und werden auf die späteren Erwachsenen Gläser vorbereitet.

Kindertrinkbecher lassen sich einfach verwenden und können dank ihrer guten Verarbeitung überall mithin genommen werden. Durch verschiedene Öffnungen ist es für das Baby einfacher zu trinken.

Wie funktioniert ein Trinklernbecher?

Trinkbecher für Kinder sind nicht sonderlich schwer zu verstehen. Optisch ähneln sie sehr einer Tasse. Viele der Modelle verfügen über zwei Griffe, damit das Baby einen besseren Halt finden kann. Lustige Verzierungen wie Tiger oder Katzen laden förmlich zum Trinken ein.

Doch was genau unterscheidet die Baby Trinkflasche von einem herkömmlichen Glas? Es ist die Öffnung und die Verdichtung. Während des Trinkens gelangt nur ein Teil des Getränks aus der Flasche. Wenn dein Kind nicht gerne aus dem Becher trinken möchte, dann empfehlen wir Folgendes:

Jedes der Modelle ist einzigartig und anders. Schwierig würde es werden, wenn die Kleinen sofort aus einem offenen Glas trinken würden. In diesem Alter ist die Hand-Auge-Koordination noch nicht sehr ausgeprägt. Meist landet das Getränk dann direkt im Gesicht oder auf der Kleidung. Besser wäre hier die Trinklernflasche. Einen weiteren Einblick in die Welt der Trinklernflaschen kann dir folgendes Video geben:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim Saugen am Kinderbecher formen die Kleinen ein „U“. Das erleichtert das Trinken und hilft die richtige Technik schneller herauszufinden.

Arten vom Trinklernbecher

Auf deiner Suche nach einem geeigneten Trinklernbecher wirst du auf verschiedene Modelle stoßen. Denn die Baby Trinklernflasche gibt es unter anderem mit Schnabel, Trinkrand und Strohhalm. Was genau sie voneinander unterscheidet kannst du in der folgenden Tabelle nachsehen.

Art
Beschreibung

Trinklernbecher mit Schnabel

Der Trinklernbecher mit Schnabel ist für den Einstieg am besten geeignet. Grund: Durch die Öffnung vom Schnabel kommt nur wenig Flüssigkeit hindurch. Das Kind wird Parallelen zur Muttermilch ziehen. 

Handfeste Griffe sind ebenfalls vorhanden. Achte darauf, dass das Kind bei einem Plastikschnabel nicht darauf rum kaut.

Trinklernbecher mit Trinkrand

Eine weitere Variante ist der Trinklernbecher mit Trinkrand. Der große Vorteil: Hier kann das normale Trinken trainiert werden. Das hat sogar positive Auswirkungen auf den Zahnwuchs. 

Viele dieser Modelle haben einen 360 Grad Trinkrand. So können die Kleinen aus jedem Winkel heraustrinken – genau wie bei einem echten Glas.

Trinklernbecher mit Strohhalm

Zuletzt gibt es noch den Trinklernbecher mit Strohhalm. Dazu muss nicht viel gesagt werden. Im Inneren der Trinklernflasche befindet sich ein längerer Strohhalm, der die Aufnahme von Flüssigkeit erleichtern soll.

Ergonomisch geformte Griffe und eine gute Kompatibilität wirst du auch hier finden.

Für welches Modell du dich letztendlich entscheidest bleibt dir selbst überlassen. Beliebt sind alle drei Modelle. Idealerweise beginnst du mit Schnabel-Varianten und testest dich dann weiter vor. Außerdem kann der Lernprozess etwas dauern. Übung macht ja bekanntlich den Meister.

Vor- und Nachteile

Wenn du einen Kindertrinkbecher kaufen möchtest, gibt es auf den ein oder anderen Punkt zu achten. Bei Unsicherheit macht es immer Sinn die Vor- und Nachteile miteinander zu vergleichen. So bekommst du einen besseren Überblick über das Thema und kannst wesentlich leichter eine Entscheidung treffen. Im Folgenden haben wir dir eine Gegenüberstellung vorbereitet.

Vorteile

Nachteile

Trinklernbecher oder Kinderbecher bringen einige Vorteile mit sich. Unter anderem kann das Baby dank der größeren Öffnung sich besser vorstellen, wie aus einem echten Glas getrunken wird. Zur Verhinderung von Nuckel-Karies oder ähnlichem gilt es die Baby Trinkflasche regelmäßig zu reinigen.

Was kostet ein Trinklernbecher?

Wie du jetzt schon weißt, gibt es insgesamt drei unterschiedliche Modelle beim Kindertrinkbecher. Mit Sicherheit interessierst du dich auch für die Preise. Deswegen haben wir für dich im nächsten Abschnitt eine kleine Tabelle mit den ungefähren Kosten angelegt.

Art
Preis
Trinklernbecher mit Schnabel

ca. 5 – 10 €

Trinklernbecher mit Trinkrand

ca. 8 – 20 €

Trinklernbecher mit Strohhalm

ca. 8 – 15 €

Wo einen Trinklernbecher kaufen?

Eine Trinklernflasche gibt es fast überall zu kaufen. Spätestens bei Kaufinteresse wirst du dich fragen wo genau der beste Ort dafür wäre. Das lässt sich pauschal nicht beantworten. Allerdings haben wir dir die führenden Online Shops und Unternehmen im Bereich von Kinderbecher und co. aufgelistet:

Eine große Auswahl an Produkten sowie eine gute Qualität wirst du bei den oben genannten Anbieter auf jeden Fall finden.

An der obigen Auflistung kannst du bereits sehen, dass du die Qual der Wahl hast. Es lohnt sich die Anbieter miteinander zu vergleichen. Des Weiteren stehen sie für schnelle Lieferzeiten und einen guten Service.

Kaufratgeber

Während der Suche nach einem passenden Produkt können viele Fragen auftauchen. Damit beim Kauf keine Zweifel aufkommen, macht es Sinn die Kinderbecher auf Herz und Nieren zu prüfen. 

Die folgenden Tipps & Tricks werden deine Kaufentscheidung wesentlich erleichtern.

Bei unseren Kaufentscheidungen kann es oft hektisch zur Sache gehen. Die wichtigsten Punkte wurden oben bereits genannt. Sie helfen dir die unwichtigen Sachen zu ignorieren, sodass du dich auf das Wesentliche konzentrieren kannst. Solltest du mehr Interesse für die einzelnen Kaufkriterien haben, dann musst du nur weiterlesen.

Material

Zunächst einmal steht das Thema „Material“ Im Vordergrund. Grundsätzlich können Kinderbecher aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen. Gängig sind zum Beispiel:

Ein großer Vorteil von Baby Trinkflaschen aus Edelstahl ist, dass sie beim Herunterfallen nicht in Scherben zerbrechen können. Kunststoff ist wesentlich leichter und verhindert Schäden an den Zähnen, falls das Kind daran kauen würde.

Trinklernbecher aus Kunststoff haben von allen Varianten die Nase vorne. Achte aber unbedingt auf Schadstoffe. Eine kleine Auflistung von Stoffen, die nicht enthalten sein dürfen, findest du weiter unten im FAQ. BPA-frei ist sehr wichtig. Außerdem kannst du Kunststoff ohne Probleme in der Waschmaschine reinigen.

Die Trinklernflasche aus Kunststoff gehört zu den Bestellern. Vermeide auf jeden Fall Schadstoffe sowie BPA.

Größe

Der nächste Punkt auf deiner Checkliste befasst sich mit der Größe vom Kinderbecher. Mit zur Größe gehört auch das Volumen vom Trinklernbecher. Dieses kann je nach Modell zwischen 150 ml bis 350 ml variieren. Vergiss dabei eines nicht: Mehr Flüssigkeit bedeutet mehr Gewicht. Das ein oder andere Baby könnte Probleme mit dem Halten bekommen.

Um für den Ernstfall gewappnet zu sein, macht es Sinn auf mehrere Kindertrinkbecher zurückzugreifen. Kinder können übrigens neben Leitungswasser auch ungesüßten Tee trinken. Speziell für Säuglinge gibt es Teebeutel, die schadstofffrei sind und nicht gesüßt wurden. Nur beim Kräutertee musst du etwas aufpassen. Ätherische Öle sollte kein Baby zu sich nehmen.

Achte aber nicht nur auf die Größe, sondern auch auf die Form. Eine Baby Trinkflasche mit großer Öffnung ist nicht für jedes Kind geeignet. Passende Aufsätze sowie Strohhalme können die Essensaufnahme erleichtern.

Gute Trinkflaschen besitzen über zwei Handgriffe, damit das Baby einen guten Halt finden kann. Von zu großen Modellen raten wir ab.

Qualität

Die Qualität der Trinköffnung ist bedeutend für das Kind. Dieser sollte wenn möglich dicht sein und selbst bei Erschütterungen nicht aufgehen. Für mehr Komfort muss der Deckel ein gesundes Mittelmaß über Härte und Weiche verfügen. Ist er zu weich, wird das Baby viel daran kauen. Ist er zu hart, wird das Baby sich an den Zähnen verletzen.

Der gleiche Fall gilt für die Öffnung. Sie darf nicht zu groß aber auch nicht zu klein sein. Bei kleinen Öffnungen muss das Kind stärker saugen. Für das Erlenen vom Trinken wäre das kontraproduktiv.

Trinklernbecher oder Kinderbecher brauchen eine gute Mischung aus Härte und Sicherheit. Ein sicherer Verschluss vermeidet zusätzliche Arbeit.

Alltagstauglichkeit

Was viele bei einem Kindertrinkbecher unterschützen ist die Alltagstauglichkeit. In folgenden Situationen kann er zum Einsatz kommen:

Idealerweise bist du für all diese Situationen gewappnet. Wenn du schon vor dem Kauf auf ein spülmaschinenfestes Material achtest, kannst du dir viel Zeit mit der Reinigung ersparen. Für eine noch einfachere Nutzung dürfen Griffe bzw. Doppelgriffe nicht fehlen. Sie geben mehr Halt und ermöglichen dem Baby die Flasche zu fixieren.

Auf Reisen haben sich Thermoflaschen durchsetzen können. Auch dort gibt es spezielle Modelle nur für Kinder.

Art

Wie du bereits weißt, gibt es die Baby Trinkflasche in unterschiedlichen Ausführungen. Solltest du erst ab diesem Punkt hier einsteigen, wiederholen wir gerne nochmal die verschiedenen Möglichkeiten:

Bei Modellen mit einem Schnabel kann nur eine begrenzte Menge an Flüssigkeit nach außen gelangen. Eltern, die gerne auf die Dosierung schauen, werden damit zufrieden sein. Außerdem hilft der Schnabel bei einer schnelleren Umgewöhnung. Der Trainingseffekt bleibt hier allerdings aus. Kauen auf einem Schnabel sollte wenn möglich vermieden werden. Das kann zu Schäden an den Zähnen führen.  

Der Trinkbecher mit Trinkrand eignet sich für eine 360 Grad Nutzung. Hier wird normales Trinken sofort geübt. Sehr positiv übrigens für den Zahnwachstum. Das genaue Gegenteil zum Schnabel. Einziger Nachteil jedoch ist die längere Eingewöhnungszeit.

Eine letzte Variante vom Kinderbecher ist das Modell mit Strohhalm. Letztendlich ist der Unterschied zum Trinkrand Modell nicht sehr groß. Vor- und Nachteile sind im Grunde genommen die gleichen.

Besonders empfohlen wird der Trinklernbecher mit Trinkrand. Er ist sicher, gut verschlossen und hilft bei der Entwicklung. Außerdem kann darauf nicht herumgekaut werden.

Design

Oft wird gesagt, dass das Design bei einem Trinkbecher keinen Einfluss auf das Baby haben soll. Das ist allerdings falsch. Denn ein süßes Motiv von einem Bären oder ähnlichem kann durchaus eine positive Wirkung auf den Lerneffekt haben. Sie geben dem Kleinen Mut. Am besten ist es die Lieblingsfigur. Möglich sind zum Beispiel folgende Motive:

Optisch macht ein bunter Kindertrinkbecher auf jeden Fall was her. Zudem ermutigt es die Kleinen ihren ersten Schluck aus der Trinklernflasche zu nehmen.

Zubehör

Die meisten Babyartikel lassen sich durch passendes Zubehör ergänzen. Beim Trinklernbecher gibt es nicht sehr viel bis auf Aufsätze. Interessant für Kinder, die gerne saugen. Dadurch kann es nicht zu Zahnfehlstellungen kommen.  

Auf jeden Fall darf die Trinköffnung nicht zu groß aber auch nicht zu klein sein. Große Mengen Flüssigkeit sind schwierig zu schlucken. Am besten entscheidest du dich für ein Komplett-Set. Die unterschiedlichen Aufsätze reichen für mehrere Monate.

Kinder, die viel saugen, können mit Aufsätzen unterstützt werden. Irgendwann aber müssen die Aufsätze abgewöhnt werden. Ansonsten lernt es nicht richtig zu trinken.

Preis

Unser letzter Punkt auf der Checkliste befasst sich wie immer mit dem Preis. Denn jeder will bei seinem Kauf so viel Geld wie nur möglich sparen. Gleiches gilt bei der Baby Trinkflasche. Prinzipiell hast du die Möglichkeit dein Produkt online oder im Fachmarkt zu kaufen. Aufgrund der zahlreichen Vorteile bei einem Online Kauf empfehlen wir dir das Internet.

Doch wo genau willst du deine Suche starten? Wir raten dir zu einem Vergleich. Zu Beginn von diesem Artikel findest du einen ersten Trinklernflasche Vergleich von 5 Bestsellern, die sich am Markt bereits bewähren konnten. Sie wurden ausgiebig geprüft und kamen bei den bisherigen Kunden sehr gut an. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall, um einen ersten Eindruck gewinnen zu können.

Ein Vergleich kann dir bei deiner Kaufentscheidung kräftig unter die Arme greifen. Außerdem spart es Zeit und Geld.

Alternativen

Viele Alternativen zu einer Baby Trinklernflasche gibt es nicht. Sämtliche Modelle verfügen über einen guten Verschluss sowie einer bestimmten Form. Wenn dein Kind etwas älter sein sollte, können sich folgende Alternativen empfehlen:

Art
Beschreibung

Trinkbecher

Der Trinkbecher an sich ist ähnlich wie ein Kinderbecher. Allerdings ist er mehr für ältere Kinder geeignet, die bereits in der Lage sind aus einem Glas zu trinken. Erhältlich sind sie in bunten Farben.

Thermobecher

Thermobecher eignen sich für Kinder, die oft mit ihren Eltern unterwegs sind. Das Getränk wird dank der Bauweise stets warm gehalten. Ein Blick ist er auf jeden Fall wert.

Hersteller

Kindertrinkbecher sind eine große Hilfe bei der Erziehung des Kindes. Doch welche Modelle konnten am besten abschneiden? Außerdem ist es nicht immer einfach bei tausenden Produkten den Überblick zu behalten. Folgende Hersteller können wärmstens empfohlen werden:

NUK Trinkflasche Baby

NUK ist mittlerweile mehr als 60 Jahre auf dem Markt tätig und beschäftigt sich mit Babyartikel unterschiedlichster Art. Vor allem im Bereich der Kinderbecher und co. sind sie führend. Von ihnen wirst du viele Trinklernbecher wiederfinden.

Philips Trinkflasche Baby

Philips Avent Trinklernbecher, beißfester Trinkschnabel, SCF753/09, ab 12.Monat, grün, 260ml
  • Abgewinkelter, beißfester Trinkschnabel für einfaches Trinken, BPA-frei

Ein weiterer Anbieter ist Philips. Den Kindertrinkbecher von Philips Avent wirst du mit Sicherheit auf deiner Suche antreffen. Es gibt ihn in verschiedenen Ausführungen und Größen. Neben NUK ein weiterer führender Hersteller von Trinklernflaschen.

MAM Trinkflasche Baby

MAM Trainer+ (220 ml), Trinklernflasche für den Übergang zum Becher, auslaufsicherer Trinklernbecher mit tropffreiem Sauger, Trinkschnabel und Haltegriff, 4+ Monate, Tiermotiv, rosa
  • Praktisches Set – Der MAM Trainer+ ist als Babyflasche oder -becher verwendbar. So erleichtert er in 2x Schritten den Übergang vom Stillen oder der Flasche zum Becher

MAM oder auch mambaby gibt es seit 1976. Das Thema Baby liegt ihnen sehr am Herzen. Durch Produkte wie dem Kinderbecher wollen sie werdenden Eltern bei ihrer Erziehung unterstützen.

Munchkin Trinkflasche Baby

Angebot
Munchkin Miracle Wildlove 360ᵒ Trinklernbecher mit Griffen, Fuchs, 177 ml
  • Der Trinklernbecher präsentiert wichtige und beliebte Tierarten auf unserem meistverkauften Kleinkindbecher

Du willst dein Baby mit Fläschchen, Becher oder Töpfchen versorgen? Dann bist du auf munchkin genau richtig. Dort gibt es außerdem passende Artikel für das Kinderspielzimmer sowie Produkte für Reisen.

Emsa Trinkflasche Baby

Emsa 509091 Trinklernbecher für Kleinkinder, 0.2 Liter, Soft-Touch Griffe, Grün, Farm Family
  • Mehr Trinkspaß: Fröhlicher Trinklernbecher mit kindgerechtem Hasenmotiv

Ein letzter Hersteller von Trinkflaschen ist Emsa. Für die Kleinen gibt es passende Baby Becher und für die großen richtige Thermobehälter. Außerdem findest du auf ihrer Seite weitere Themen über Gesundheit und Küche.

Bestseller

Auf der Suche nach der passenden Baby Trinkflasche gibt es auf vieles zu achten.

Wer sich aber an den Bestsellern orientiert, muss sich keine Gedanken mehr über Qualität und Preis machen. Die folgenden Kindertrinkbecher konnten sich am Markt bewähren:

AngebotBestseller Nr. 3
NUK Magic Cup Trinklernbecher | auslaufsicherer 360°-Trinkrand | 8+ Monate | BPA-frei | 230 ml | Hund/Katze (lila)
  • Trinken von allen Seiten: Kinder können mit dem 360°-Trinkrand von allen Seiten trinken
AngebotBestseller Nr. 5
Nuk Nature Sense Trinklernflasche, Auslaufsicher, Extra Breite & Weiche Trinktülle, 6-18 Monate, BPA-frei, 150ml, Grün
  • Die extra breite und weiche Trinktülle aus Silikon sorgt schon beim Ansetzen für ein natürliches Trinkgefühl
AngebotBestseller Nr. 6
Munchkin Miracle 360ᵒ Trinklernbecher mit Griffen, auslaufsicher, ab 6 Monaten, violett/rosa, 207 ml (2er Pack)
  • Zwei (2) BPA-freie Trinklernbecher mit schnabellosem Trinkrand und Griffen, von Zahnärzten empfohlen
AngebotBestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
LÄSSIG Kinder Trinklernbecher mit Henkel, Blau
  • Die zwei Griffe an den Seiten sorgen für einen festen und sicheren Halt beim Trinken, und dank des Deckels kann auch nichts verschüttet werden
AngebotBestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10
Munchkin Miracle 360° Edelstahl-Trinkbecher, auslaufsicher, ab 12 Monaten, grün, 296 ml
  • Trinkbecher für Kleinkinder aus doppelwandig isoliertem Edelstahl, hält Getränke bis zu 10 Stunden lang kühl
Bestseller Nr. 11
Bestseller Nr. 12
MAM Starter Cup Baby Trinklernbecher (150ml), Trinkflasche für erste Trinkversuche, Schnabelbecher mit rutschsicheren Griffen, ab 4 Monaten, grün, Tiermotiv
  • Erste Trinkversuche – Die taillierte Form und die rutschsicheren Griffe an der Trinkflasche machen es Babys leicht, den Becher zu halten und das eigenständige Trinken zu üben.
AngebotBestseller Nr. 14
Philips Avent Trinkbecher SCF746/01, weicher Schnabel, Griffe, 200 ml, ab 6 Monaten, schwarz
  • Abgewinkelter, weicher Trinkschnabel aus Silikon für einfaches Trinken, BPA-frei
AngebotBestseller Nr. 16
NUK Action Cup Trinklernflasche, weicher Trinkhalm, auslaufsicher, 12+ Monate, BPA-frei, 230ml, Hunde, violett
  • Trinken lernen in Aktion: leicht, langlebig und einfach zu handhaben – perfekt für aktive Kinder
Bestseller Nr. 19
LÄSSIG Trinklernbecher Kinder Tasse mit Henkel und Deckel nachhaltig 150ml/Garden Explorer girls
  • Hey ho let's grow: Wie die anderen Geschirrteile aus der Garden Explorer Kollektion ist auch der Trinklernbecher überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen sowie einem Anteil Melaminharz gefertigt

FAQ

Viele Fragen zum Thema Kinderbecher konnten weiter oben bereits beantwortet werden.

Wer aber über alles Bescheid wissen möchte, sollte sich auch die folgenden Fragen und Antworten näher ansehen. Dann kann beim Kauf wirklich nichts mehr schiefgehen.

Vor dem Kauf solltest du dich mit der Frage beschäftigen, ab wann ein Baby Becher Sinn machen könnte. Generell sollen Baby Trinkbecher den Übergang von Nuckelflasche zu Glas erleichtern. Möglich ist das ab einem Alter zwischen 5 und 6 Monaten.

Ab der Eingewöhnung von fester Kost darf der Becher Wasser oder Tee nicht mehr fehlen. Die Flüssigkeit von der Trinklerntasse kommt aus einem Mundstück, welches sicher verschlossen ist. Die Umstellung fällt somit wesentlich leichter. Spätestens mit 2 Jahren sind die meisten in der Lage perfekt aus einem Trinklernbecher zu trinken. Ab hier können sie an echte Kinderbecher herangeführt werden.

Ebenfalls oft gefragt wird, wie sich das Kind am besten an den Baby Becher gewöhnen kann. Wie auch bei der Einführung ans Essen müssen die Kleinen irgendwann lernen selbstständig zu essen oder zu trinken. Sei dir zudem im Klaren: Die ersten Versuche werden mit Sicherheit nicht reibungslos verlaufen.

Allerdings kann der Einstieg mit ein paar Tipps & Tricks erleichtert werden. Zunächst einmal sollte das Baby aufrecht auf deinen Schoß platziert werden. So ist die Gefahr auf Verschlucken deutlich geringer und du hast mehr Kontrolle über den Prozess.

Empfohlen werden Baby Trinkbecher aus Plastik, da Kinder gerne Gegenstände fallen lassen. Habe auf jeden Fall Geduld mit deinem Schatz. Der Prozess findet nicht über Nacht statt, sondern benötigt einige Monate bis Jahre. Irgendwann ist das Baby auch in der Lage auf einen normalen Trinkbecher zurückzugreifen.

Außerdem ist es nicht ganz einfach das Kind von der Muttermilch abzugewöhnen. Gib ihm also konsequent den Trinklernbecher und kombiniere es mit extra Kuscheleinheiten. Nach einer bestimmten Zeit wird das Baby die Brust nicht mehr vermissen.

Ausreichend Flüssigkeit ist bei Babys sehr wichtig. Achte also darauf, dass dein Kleines ausreichend mit einem Baby Trinkbecher versorgt wird. Zu einer besseren Übersicht kannst du dich an den folgenden Werten orientieren. Sie zeigen wie viel Flüssigkeit ein Kind benötigt:

-> ab 1 Jahr: 750 ml

-> ab 3 Jahren: 900 ml

-> ab 6 Jahren: 1000 ml

Bei diesen Werten handelt es sich um Richtwerte. Meistens aber erkennst du es an der Mimik und Gestik, wenn dein Kind durstig wird.

Hygiene ist beim Essen und Trinken das A & O. Deswegen musst du die Baby Becher in regelmäßigen Abständen vor Schmutz und Dreck befreien. Grund: Das Immunsystem bei Kleinkindern befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Sie sind also anfälliger gegen Krankheiten.

Meistens reicht es aus den Baby Trinkbecher mit einfachem Spülmittel auszuspülen. Noch besser ist eine direkte Sterilisation des Bechers. Alternativ ist Auskochen möglich. Das hängt aber vom Material des Kinder Bechers ab.

Etwa alle 3 Tage einmal empfiehlt es sich die Trinklerntasse auszukochen. 5 Minuten in kochendes Wasser legen und fertig. Während dieser Zeit müssten sämtliche Bakterien und Keime abgetötet worden sein. Nicht verwenden darfst du chemische Reinigungsmittel. Sie können dem Kind schaden.

Viele der Baby Becher oder Trinklerntassen bestehen aus Plastik. Gerade hier haben viele Bedenken wegen den Schadstoffen. Um dieser Angst aus dem Weg gehen zu können, sollte der Baby Trinkbecher kein BPA enthalten. Dabei handelt es sich um Bisphenol A, welches in den Körper eindringen und Unfruchtbarkeit sowie Verhaltensstörungen verursachen kann. Nicht im Kindertrinkbecher enthalten sein dürfen:

- Melamin

- Schwermetalle

- Formaldehyd

- Weichmacher

- Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe

Hinweis

Bayboo arbeitet unabhängig von Herstellern. Wir versuchen die Kaufentscheidung zu erleichtern und verlinken auf ausgewählte Partner & Online-Shops, von denen wir ggf. bei einem qualifizierten Kauf eine Vergütung bekommen.

© 2020 bayboo

weitere Informationen
Scroll to Top